Dienstag, 16. Februar 2016

Orangen-Ofenhähnchen

Saftiges Ofenhähnchen mit Orangen



Ich liebe die Kombination aus herzhaft und fruchtig süß. Dieses Rezept stammt aus einer älteren Ausgabe der Kochzeitschrift Deli. Ich habe es vor Kurzem beim Durchblättern diverser Kochzeitschriften entdeckt und ein paar Tage später stand dieses leckere Essen bei uns auf dem Tisch. Ich habe das Rezept ein kleines bisschen abgewandelt und weiter unten findet ihr noch eine weitere Variation von dem Rezept die auch sehr lecker und fruchtig ist.




Zutaten für 2 Personen:

3 große Kartoffeln
2 große Möhren
2 Orangen
1 Knoblauchzehe
4 EL süßscharfe Chilisoße
4 Hähnchenbrustfilets
8 Scheiben Speck/Frühstücksbacon
3 Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer
Currypulver
Olivenöl

Außerdem benötigt ihr eine Auflaufform




Den Backofen auf 200° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffel und Möhren gut abwaschen (wer möchte kann sie natürlich auch schälen). Die Kartoffeln in Spalten und die Möhren in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Die Orangen filetieren (wie das geht habe ich bereits in diesem Rezept gezeigt). Den Saft auffangen.

Knoblauch schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.




Den Orangensaft, die Chilisoße, 1 El Olivenöl, Knoblauch, etwas Curry, Salz und Pfeffer in eine Auflaufform geben und miteinander verrühren. Die Kartoffelspalten, Möhrenscheiben und Orangenfilets dazu geben und alles gut miteinander vermengen. 

Dann für 20 Minuten in den Backofen geben.




In der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste mit Salz, Pfeffer, Curry und etwas Chilisoße würzen. Dann jede Hähnchenbrust mit jeweils 2 Scheiben Speck umwickeln.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Dann die Hähnchenbrüste auf das Gemüse legen und alles zusammen weitere 10 Minuten im Backofen garen.

Die Frühlingszwiebeln waschen, schräg in Scheiben schneiden und über das fertige Essen streuen. 






Als Abwandlung könnt ihr die Kartoffeln weglassen. Dann eine reife Mango in Würfel schneiden und mit dem Fleisch zusammen in die Auflaufform geben. Dazu passt Basmatireis.





Dieses Essen ist schnell und einfach in der Zubereitung und lässt sich auf eine beliebige Menge erweitern. Übrigens auch ein tolles Essen wenn man Besuch bekommt!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Eure Anna



Ich freue mich wenn euch meine Rezepte gefallen. Und noch mehr freue ich mich natürlich wenn sie von euch nachgekocht/gebacken werden. Zeigt mir doch das Ergebnis bei Instagram mit dem Hashtag #lieblingsessenblog 


Kommentare:

  1. Das sieht wirklich sehr schmackhaft aus.
    Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne! Freut mich, dass es dir gefällt :-)

      Löschen

Hat dir mein Post gefallen, hast du eine Frage oder Anregung?
Ich freue mich über jeden Kommentar!!!
Oder schreibe mir eine Email an lieblingsessen0315@gmail.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly and PDF