Donnerstag, 1. Oktober 2015

Apfel-Birnen-Kuchen

Apfel-Birnen-Hefekuchen


Da ich aus dem Alten Land komme und auch nur sehr wenige Kilomenter davon entfernt wohne, freue ich mich jedes Jahr auf die neue Apfelernte. Mein absoluter Liebling unter den Äpfeln ist der Elstar. Aromatisch, knackig, saftig und fein-säuerlich. Bei den unzähligen Obstbauern muss man sich nur noch entscheiden wo man seine Äpfel kauft. Die Birnen für dieses Rezept stammen allerdings aus dem Garten meiner Eltern. Mein Papa hat 2 Birnenbäume vor ein paar Jahren gepflanzt und die hängen zur Zeit voll mit leckeren süßen Birnen, so dass ich mir natürlich welche abpflücken durfte. Ich mag Hefeteig unwahrscheinlich gerne und wenn dann noch Äpfel, Birnen und Zimt dazu kommen fange ich an vor Freude zu springen. Allein der Duft der einem entgegen kommt wenn man den Backofen öffnet, zaubert ein Lächeln auf das Gesicht jedes Kuchenliebhabers. Somit können wir es gar nicht abwarten bis der Kuchen komplett abgekühlt ist und genießen ihn noch leicht warm - ein Träumchen!!!!



Zutaten:

Für den Teig 
1 Würfel frische Hefe
200 g Milch
80 g Zucker
80 g weiche Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Füllung
700g Äpel und Birnen (ich nehme 2/3 Äpel und 1/3 Birnen)
1 Tl Zitronensaft
100 g Rosinen
50 g Zucker/Zimt

Für die Glasur
50 g Zucker
125 g Wasser



Zubereitung mit Thermomix:

Die Milch, 1 Tl Zucker und die frische Hefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten / Stufe 1 / 37° Grad verrühren. Das Mehl, den restlichen Zucker, Butter, Ei und eine Prise Salz mit in den Mixtopf geben und ca. 5 Minuten ohne Rühren ruhen lassen, dann alle Zutaten mit der Knetstufe / 3 Minuten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen, noch einmal mit den Händen durchkneten und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort mind. eine halbe Stunde gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. 



Zubereitung ohne Thermomix:

Die Milch leicht in einem Topf oder der Mikrowelle erwärmen. Zusammen mit 1 Tl Zucker und der frischen Hefe in einer Schüssel miteinander verrühren und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Das Mehl, den restlichen Zucker, Butter, Ei und eine Prise Salz mit in die Schüssel geben und zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort mind. eine halbe Stunde gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. 



In der Zwischenzeit die Äpfel und die Birnen schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 Tl Zitronensaft und den Rosinen vermengen.

Den Backofen auf 175° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen (nicht zu dünn). Die Apfel-Birnen-Rosinen-Mischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Zum oberen, rechten und linken Rand ca. 2 cm Platz lassen. Die Zucker/Zimt Mischung auf die Äpfel/Birnen streuen. 




Jetzt wird das Ganze ein kleines bischen knifflig, aber keine Angst ihr schafft das schon!

Den Teig vorsichtig, mit der langen Seite beginnend, aufrollen. Am Ende und am Anfang ca. 5 cm abschneiden und den Teig zur Seite legen. Nun die Teigrolle in 9 gleichgroße Stücke schneiden.

Eine Springform mit etwas Butter einfetten und die Teigspiralen gleichmässig in der Springform verteilen. Die entstandenen "Lücken" mit den vorher abgeschnittenen "Teigresten" füllen. 

Dann den Kuchen für ca. eine Stunde in den Backofen geben.




Nach dem Backen den Kuchen leicht abkühlen lassen.

Für die Glasur den Zucker zusammen mit dem Wasser aufkochen lassen und über den etwas abgekühlten Kuchen geben.



Besonders lecker wird es natürlich mit einem Klecks Zimt-Sahne. Dazu einfach eine Messerspitze Zimt und etwas Zucker zur Sahne geben und steif schlagen.



Guten Appetit und gutes Gelingen wünscht euch

eure Anna







Kommentare:

Hat dir mein Post gefallen, hast du eine Frage oder Anregung?
Ich freue mich über jeden Kommentar!!!
Oder schreibe mir eine Email an lieblingsessen0315@gmail.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly and PDF